. .
Illustration

AUS- UND WEITERBILDUNG

Schule

AUS- UND WEITERBILDUNG

Was erwarten Jugendliche von der Wirtschaft

 Die Anforderungen der Wirtschaft an die Lehrstellenbewerber sind bekannt. Aber welche Erwartungen haben eigentlich Jugendliche an ihre Ausbildungsbetriebe. Eine vom NIHK in Auftrag gegebene Umfrage ist der Sache auf den Grund gegangen. Die Ergebnisse finden Sie hier... mehr

AUS- UND WEITERBILDUNG

Schülerfirmen

 Einmal Unternehmer sein – das können Schüler in ihrer Schülerfirma erleben. Mittlerweile gibt es an vielen Schulen Schülerfirmen mit den unterschiedlichsten Abgeboten, vom Reisebüro über eine Tischlerei oder Fahrradwerkstatt bis hin zur Cafeteria ist vieles denk- und machbar mehr

AUS- UND WEITERBILDUNG

Business School Game

Das Bussiness School Game ist ein in Österreich schon sehr erfolgreiches Brettspiel (ähnlich Monopoly), das mit Wirtschaftsfragen kombiniert ist. mehr

AUS- UND WEITERBILDUNG

Erwartungen der Wirtschaft an Schulabgänger

 Was erwartet die Wirtschaft von den Schulabgängern? Was sichert Schulabgängern Chancen in der Wirtschaft? Wir geben Antworten! mehr

Bookmark setzen bei: Twitter Bookmark setzen bei: Facebook Bookmark setzen bei: XING  Bookmark setzen bei: MySpace Bookmark setzen bei: Yahoo Bookmark setzen bei: Google

DOKUMENT-NR. 2169

  • ANSPRECHPARTNER

  • Telefon: 04921 8901-40
  • Fax: 04921 8901-9240
  • ONLINE SERVICE

  • IHK MAGAZIN

  • LANDESGARTENSCHAU

  • JAHRESTHEMA

  • NIHK AUSBILDUNGSCHECK

  • DIHK-THEMA DER WOCHE

24.07.2014

Klima- und Energiegipfel im Oktober wirft seine Schatten voraus

Trotz der Brüsseler Sommerpause wollen sich die Staats- und Regierungschefs der EU-Mitgliedstaaten bereits im Oktober auf die Grundzüge der Klima- und Energieziele bis 2030 verständigen. Es steht zu befürchten, dass sie trotz der bestehenden Zielkonflikte an dem Ansatz festhalten werden, gleichzeitig die CO2-Emissionen zu verringern, erneuerbare Energien auszubauen und die Energieeffizienz zu steigern. Der deutsche Mittelstand müsse durch die damit verbundene Überregulierung Nachteile hinnehmen, warnt der DIHK; zudem sei die vereinbarte Reindustrialisierung in Gefahr.

  • KONTAKT

Industrie- und Handelskammer für Ostfriesland und Papenburg

Ringstraße 4
26721 Emden

Tel: 04921 8901-0
Fax: 04921 8901-33
EMail: info@emden.ihk.de