Aus- und Weiterbildung

Landesförderprogramm - Antragstellung ab sofort möglich

Nachdem das Bundesprogramm "Ausbildungsplätze sichern" bereits einige Monate in Kraft ist, können niedersächsische Ausbildungsbetriebe nun auch Förderungen des Landes Niedersachsen beantragen. Die Antragstellung und Auszahlung erfolgt über die NBank. Folgende Fördermaßnahmen hat das Land Niedersachsen vorgesehen: 
Mobilitätsprämie für Auszubildende:
  • Einmalige Prämie in Höhe von 500 Euro
  • Auszubildende, die im Jahr 2020 oder 2021 eine Ausbildung beginnen und deren Probezeit bereits abgelaufen ist
  • Wohnung und Ausbildungsstätte liegen 45 km auseinander bzw. Fahrzeit mit dem ÖPNV zwischen Wohnung und Ausbildungsstätte beträgt mindestens eine Stunde
Weitere Informationen finden Sie hier.
 
Entlastung Ausbildungsbetriebe:
  • Prämie in Höhe von 500 Euro bzw. 1000 Euro
  • Für Unternehmen mit Ausbildungsstätte in Niedersachsen
  • Verlängerung oder zusätzliche Schaffung von Ausbildungsverträgen
Weitere Informationen zu diesem Förderprogramm finden Sie hier.
 
Einstellung und Übernahme von Auszubildenden aus Insolvenzbetrieben (Insolvenzazubis)
  • Fortführung der Ausbildung von Auszubildenden aus Insolvenzbetrieben (oder pandemiebedingt beendeter Ausbildungsvertrag)
  • Förderung maximal 50% der förderfähigen Ausgaben im Gebiet „Stärker entwickelte Region (SER)“ und maximal 60% der förderfähigen Ausgaben im Gebiet „Übergangsregion (ÜR)“
  • Betriebs-/Ausbildungsstätte in Niedersachsen
  • Vertragslaufzeit von mindestens sechs Monaten
 Weitere Informationen finden Sie hier.