Prüfungen

Update 11. Mai 2021: Testpflicht vor der Abschlussprüfung

Am 18. und 19. Mai 2021 finden die schriftlichen Abschlussprüfungen Sommer 2021 im technisch-gewerblichen Bereich statt. Damit alle Beteiligte die Prüfung auch in der Corona-Pandemie sicher absolvieren können, stehen wir mit dem Land Niedersachsen im engen Austausch. Aufgrund der neuen Corona-Verordnung, die seit 10. Mai 2021 gilt,  besteht neben den üblichen Hygienevorschriften (das Merkblatt haben Sie mit der Einladung zur Prüfung erhalten) auch eine Testpflicht.
Fallgruppe 1: Ihre schriftlichen Prüfungen finden in einer Berufsbildenden Schule (BBS) statt, an der Sie nicht regelmäßig den Berufsschulunterricht besucht haben (“fremde BBS”):
Für schulfremde Personen wie Sie (z.B. Schüler/Innen anderer BBSen, Umschüler/Innen, die nicht den Berufsschulunterricht in der jeweiligen Schule besucht haben oder auch Externe Prüflinge (z.B. Dual Studierende)) gilt die Vorgabe, das Schulgelände nur mit einem ärztlichen PCR-Test oder einem Point of Care (PoC)-Schnelltest betreten zu dürfen. Der PoC-Schnelltest wird bekanntlich für jede/n Bürger/in mindestens einmal in der Woche kostenlos bei den Testzentren der jeweiligen Landkreise und kreisfreien Städte angeboten. 
WICHTIG: Das Testergebnis (also ärztliches Attest oder Bescheinigung des Testzentrums) darf nicht älter als 24 Stunden sein. Ein Selbsttest genügt hier nicht den Vorgaben. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass in diesen Fällen für jeden Prüfungstag erneut ein gedruckter Nachweis über eine negative Testung (PCR-Testung oder PoC Schnelltest) mitzubringen und den Aufsichten auszuhändigen ist.
Fallgruppe 2: Ihre schriftlichen Prüfungen finden in einer Berufsbildenden Schule (BBS) statt, an der Sie regelmäßig den Berufsschulunterricht besucht haben (“eigene BBS”) und Sie haben dort auch regelmäßig die dort angebotenen Selbsttests durchgeführt.
Alle Prüfungsteilnehmer/Innen müssen nun einen aktuellen negativen Testnachweis erbringen. Dafür reichen die im Einzelhandel oder über Ihre Schule erhältlichen Antigen-Selbsttests („häuslicher Corona-Test“) aus. Diesen Selbsttest sollten Sie frühestens 24 Stunden vor Beginn der Prüfung durchführen, damit das Ergebnis noch aktuell ist. Bitte dokumentieren Sie das negative Testergebnis in der im  als Anlage im ersten Schreiben aus April beigefügten Erklärung und bringen Sie diese zur Prüfung mit. Die Erklärung können Sie sich auch  herunterladen (s. Weitere Informationen). Sollte das Testergebnis positiv sein und damit der Verdacht auf eine Corona-Infektion bestehen, sollten Sie das Ergebnis mindestens durch einen PoC-Schnelltest, besser durch einen PCR-Test in Absprache mit Ihrem Arzt, überprüfen lassen. Bei einer bestätigten Infektion können Sie leider nicht an der Prüfung teilnehmen. Sie können die Prüfung dann zum nächsten regulären Termin ablegen.
Fallgruppe 3: Ihre schriftlichen Prüfungen finden nicht in einer Berufsbildenden Schule (BBS) statt, sondern z.B. in einer Veranstaltungshalle, einem Hotel oder einem Unternehmen.
Auch in diesem Fall müssen alle Prüfungsteilnehmer/Innen nun einen aktuellen negativen Testnachweis erbringen. Dafür reichen die im Einzelhandel oder über Ihre Schule erhältlichen Antigen-Selbsttests („häuslicher Corona-Test“) aus. Diesen Selbsttest sollten Sie frühestens 24 Stunden vor Beginn der Prüfung durchführen, damit das Ergebnis noch aktuell ist. Bitte dokumentieren Sie das negative Testergebnis in der im ersten Schreiben aus  April als Anlage beigefügten Erklärung und bringen Sie diese zur Prüfung mit. Die Erklärung können Sie sich auch herunterladen (s. Weitere Informationen). Sollte das Testergebnis positiv sein und damit der Verdacht auf eine Corona-Infektion bestehen, sollten Sie das Ergebnis mindestens durch einen PoC-Schnelltest, besser durch einen PCR-Test in Absprache mit Ihrem Arzt, überprüfen lassen. Bei einer bestätigten Infektion können Sie leider an der Prüfung nicht teilnehmen. Sie können die Prüfung dann zum nächsten regulären Termin ablegen.
Bitte beachten Sie, dass in Unternehmen oft die Auflage besteht, einen höchstens 24 Stunden alten negativen PoC-Schnelltest nachzuweisen. Oft wird auch verlangt, vor oder bei Betreten des Gebäudes einen dort angebotenen PoC-Schnelltest zu absolvieren. Ohne diesen Test mit einem negativen Ergebnis ist ein Betreten des Gebäudes aufgrund des dort geltenden Hausrechts nicht möglich. Sie können dann an der Prüfung leider nicht teilnehmen. Die Durchführung und Auswertung des Tests vor Ort dauern ohne Wartezeiten mindestens 15 Minuten. Bitte berücksichtigen Sie dies bei der Planung Ihrer Anreise und informieren Sie sich rechtzeitig über die Bedingungen am Prüfstandort.

Übersicht von regionalen Testmöglichkeiten

Landkreis/kreisfreie Stadt
Link zur regionalen Testübersicht
Aurich
Emden
Übersicht
Emsland
Übersicht
Leer
Übersicht
Wittmund
Übersicht
Weitere Informationen zu den Corona-Tests finden Sie hier.
Stand: 11.05.2021