Neue Studie veröffentlicht

Mehr grenzübergreifende Praktika gewünscht

Studenten der Hochschule Emden/Leer und der Hanzehogeschool Groningen haben im April die Ergebnisse einer Studie über den Wissenstransfer zwischen deutschen und niederländischen Unternehmen vorgelegt. Die Studie fand im Rahmen des grenzüberschreitenden Projekts EDRiT (Ems Dollart Region in Transition) statt, an dem auch die IHK als Partner beteiligt ist. Die Studenten hatten im November 2018 während der Wirtschaftsmesse „Promotiedagen“ in Groningen insgesamt 157 deutsche und niederländische Unternehmen zu Praktika und Forschungsaufträgen im Nachbarland befragt.
Laut der Studie gaben 75 Prozent der befragten Unternehmen an, Praktika und Abschlussarbeiten anbieten zu wollen – rund 70 Prozent davon grenzübergreifend. Ein bemerkenswertes Ergebnis: Einige dieser Unternehmen bieten aktuell noch keine Praktikums- und Abschlussarbeiten an. „Besonders in den Bereichen IT, Nachhaltigkeit, Marketing und Vertrieb besteht für Studierende noch Bedarf“, so Gert Jan van’t Land, Projektmanager beim Partner „Grenzenlo(o)s Talent“. Veröffentlicht wurde die neue Studie von Platform31, einer niederländischen Wissens- und Netzwerkorganisation im Bereich Stadt- und Regionalentwicklung.
Eine Empfehlung der Studierenden bestehe  darin, der so genannten „Innovationswerkstatt“ in Winschoten ein robusteres Profil zu geben. Die Werkstatt wurde 2018 auf Initiative des Projekts EDRiT in der Ondernemers Factory in Winschoten eröffnet. Sie soll Studenten, Forschern und Unternehmern die Möglichkeit geben, sich über regionale Herausforderungen auszutauschen. „Mit der Innovationswerkstatt wollen wir Perspektiven für junge Talente schaffen, die eine Ausbildung im Norden der Niederlande und in Deutschland absolvieren“, so van’t Land.
Im Projekt EDRiT arbeiten Behörden sowie Forschungs- und Bildungseinrichtungen auf beiden Seiten der Grenze zusammen. Unterstützt werden sie dabei von der Ems-Dollard-Region (EDR) und dem europäischen Programm Interreg VA. Neben der IHK gehören auch die niederländische Gemeinde Oldambt, die Hanzehogeschool Groningen (NoorderRuimte Knowledge Center), die Hochschule Emden/Leer, der Landkreis Leer und die Rijksuniversiteit Groningen zu den EDRiT-Projektpartnern.