Presse

IHK und OTG stellen Online-Module im Tourismus vor

Viele Dinge sind heutzutage nur noch einen Klick entfernt. Auf dem Tablet die nächste Radtour planen. Check. Unterwegs auf dem Smartphone nach Veranstaltungen in der Nähe suchen. Kein Problem. Tickets in der ersten Reihe buchen. Schon erledigt. Mit all diesen Möglichkeiten steigt auch der Druck auf viele Unternehmen, neue Services anzubieten. Wie das auch mit einfachen Mitteln gehen kann, haben die Ost-friesland-Tourismus GmbH (OTG) und die IHK im April bei einer Veranstaltung gezeigt. Oliver Knagge vom OTG stellte dabei einige Online-Module vor, mit denen Betriebe kostenfrei auf ihrer Webseite arbeiten können.
Neue Möglichkeiten
Ein beliebtes Modul ist laut Knagge der ostfrieslandweite Veranstaltungskalender. Mit ihm lassen sich alle Events in einem  frei wählbaren Umkreis tagesaktuell anzeigen. „Bereits in ein, zwei Schritten können Sie den Kalender in ihrer eigenen Webseite einbetten“, so Knagge. Dazu müsse nur ein Quellcode auf der Seite der OTG kopiert und auf der eigenen Seite eingefügt werden. Auf diese Weise lassen sich auch andere Module wie zum Beispiel ein Routenplaner für Radtouren einbauen. Gäste können hier nach Routen und Sehenswürdigkeiten gucken. Auch ein Download der Karten auf das Smartphone sei kein Problem.
Die digitale Werkzeugkiste
Weitere Angebote sind unter anderem eine kostenlose Bilderdatenbank und ein einfaches Buchungssystem für verschiede Aktivitäten vor Ort. Alle Module gehören zu einer kostenfreien, technischen Grundstruktur, mit der die OTG den Tourismus in der Region stärken will. „Mit diesen einfachen Tools schaffen Sie einen echten Mehrwert für den Gast - und damit auch für Ihr Unternehmen“, so Knagge.
In Zukunft sollen noch weitere Informationsveranstaltungen stattfinden. Interessierte Unternehmen können bei der IHK melden.