Welche Rolle spielt E-Mobilität für die Energiewende?

Die Energiewende soll nicht nur die Stromerzeugung für industrielle, gewerbliche und private Verbraucher umfassen, auch die Kraftstoffquellen für den Verkehr sollen von Diesel und Benzin auf alternative, umweltfreundliche Quellen umgestellt werden. Aktuell fahren rund 43 Millionen Autos mit Verbrennungsmotoren auf deutschen Straßen.
Ein Wechsel zur E-Mobilität würde den Schadstoffausstoß aus dem Straßenverkehr deutlich senken. Allerdings würde dies voraussichtlich zu Lasten der CO2-Bilanz bei der Herstellung der Batterien für die Autos gehen. Darüber hinaus benötigt E-Mobilität ein völlig neues Stromnetz, an das auch E-Fahrzeuge in großer Stückzahl gleichzeitig zum Aufladen angeschlossen werden können.