Standortpolitik

Eisenbahnklappbrücke Emden

Die Eisenbahnbrücke über den Emder Binnenhafen ist störanfällig. In den vergangenen Jahren haben sich die Störungen der Brücke stetig gesteigert. Ist gleichzeitig ein wichtiges Nadelöhr für die Emder Hafenwirtschaft – vor allen Dingen den Automobilumschlag im Emder Hafen (fast 1,5 Mio. Fahrzeuge jährlich) und für die touristischen Verbindungen Richtung Borkum, Norderney, Juist und Baltrum. Eine zweite Brücke würde nicht nur eine dringend notwendige Entlastung der in die Jahre gekommenen vorhandenen Brücke bringen, sondern auch den dringend notwendigen Ersatz schaffen, wenn die alte Brücke ausfällt. IHK und Hafenwirtschaft fordern seit Jahren den Bau einer zweiten Brücke. Die Deutsche Bahn AG sieht vorläufig keinen Bedarf für den Bau und möchte stattdessen die alte Brücke gründlich instandsetzen.